Grundlegende Wohnungsstruktur

Um das Grundstück bestmöglich auszunutzen und den Bedarf an Effizienz zu berücksichtigen, werden die Wohnungen hinsichtlich Ausrichtung, Sonnenlicht und Einrichtung optimiert. Die Wohnungen im Erdgeschoss werden ~80 cm über das Gelände angehoben und sind so auf natürliche Weise dem Einblick durch Passanten entzogen. Da auch der Hofgarten ~80 cm angehoben wird, ist der Zugang aus den Erdgeschosswohnungen ebenerdig.

Die Wohnungen werden eine durchgängige Basisstruktur haben, die durch das Aufstellen oder Herausnehmen von Wänden optimale Verhältnisse für den jeweiligen Bewohner bietet. Die Innenfläche der Wohnungen wird durch Einrichtung eines Funktionskerns mit dazugehöriger Toilette/Bad ausgenutzt. Der Funktionskern trennt den sozialen Teil der Wohnung, eine offene Küche mit nach Süden gerichtetem integriertem Essplatz sowie das Wohnzimmer vom privaten Teil mit nach Norden gerichteten Zimmern ab. Die Wohnungen werden 2, 3 oder 4 Zimmer haben und zwischen 70 m2 und 95 m2 variieren. Die nach Süden gerichteten Eckwohnungen erhalten Tageslicht von drei Seiten. Wohnzimmer und Aufenthaltsbereich sind zum Hofgarten hin orientiert. Die Ebenenpläne geben einen visuellen Eindruck der Wohnungstypen sowie der Einrichtungsmöglichkeiten.

Bild vergrößern

Geschäft und Café in der Herlev Hovedgade

In der Erdgeschossebene im neuen Gebäude entlang der Herlev Hovedgade können bis zu zwei Geschäfte eingerichtet werden. Die Erdgeschossebene wird eine größere Raumhöhe aufweisen, was für Geschäfts- und Cafézwecke ideal ist. Wo sich Wohnungen befinden, wird die Erdgeschossebene ~80 cm über das Gelände angehoben.

Die unterschiedlichen Arten von Türmen sollen für einen abwechslungsreichen Fassadenausdruck mit wechselndem Rhythmus von Fenstern, Balkons und Aussparungen sorgen. Für einen leichten architektonischen Ausdruck werden die Fassaden in hellen Farbtönen gemauert. Die gezeigten Fassaden variieren in grauen und hellen Farbtönen. Das Bauvolumen wird als selbstständige Elemente errichtet und wird gleichzeitig eine deutliche Verwandtschaft sowohl hinsichtlich der Materialien als auch der architektonischen Thematik aufweisen. Es werden engobierte und hart gebrannte Ziegel mit nach außen weisender Innenseite verwendet. Es wird mit halb innenliegenden Balkonen in versetzten Ebenen gearbeitet. Fenster und Türen werden aus Holz-Aluminium hergestellt, das eine minimale Wartung erfordert. Die Idee ist, dass die Gebäude schwer und mit robusten Oberflächen erscheinen, die der täglichen Nutzung und Witterungsbeeinflussung standhalten können und mit der Zeit immer schöner werden.

Bautechnik, Fassaden und Materialien

Die Gebäude in Bangs Have werden als normale schwere Konstruktionen mit quer verlaufenden tragenden Elementen aus Beton angelegt. Diese Lösung bietet eine Elementaufteilung mit längs verlaufenden Elementdecken.

Kellergeschoss und Parkplätze

Im Kellergeschoss unter dem Hofgarten wird eine Parkfläche in zwei Ebenen für die Bewohner eingerichtet. Aufgrund des Gefälles des Geländes wird es einen direkten Zugang vom Gåseholmvej geben, wo auch ein Fahrradparkplatz eingerichtet wird. Auch im Keller wird es einen Fahrradparkplatz für 86 normale Fahrräder sowie drei Transporträder geben.

Unter dem nach Süden und Norden gerichteten Block wird ein Depotraum eingerichtet, der dem Hausmeister vorbehalten ist. Außerdem werden insgesamt 100 Depoträume mit jeweils 3 m2 für die Bewohner gebaut. In der südöstlichen Ecke des Kellers wird ein Technikraum eingerichtet.

Flächen

Gewerbe: 1.566 m2 (brutto)
Wohnungen (158): 16.896 m2 (brutto)
Evtl. Studentenwohnungen: Nicht festgelegt
Insgesamt: 18.462 m2 (brutto)
Parken auf zwei Ebenen
(182 Parkplätze):
7.000 m2