Bangs Have
Herlev

Vilhelm Lauritzen Architects

Nutzung des Grundstücks

Bangs Have nimmt seinen Ausgangspunkt in der bestmöglichen Ausnutzung des Grundstücks hinsichtlich der festgelegten Maße sowie einer Gesamtbebauung von knapp 18.500 m2 (brutto). Die Baufelder werden in acht Blöcke unterteilt – namentlich Block 1-8 – mit jeweils individuellem Charakter. Zur Herlev Hovedgade hin werden die Blöcke zwischen fünf und acht Etagen variieren. Am Gåseholmvej zwischen vier und sechs Etagen. Es sind weitere drei Blöcke mit sechs Etagen am Gåseholmvej angedacht.

An der Herlev Hovedgade werden zwei nach Westen gerichtete Türme errichtet. An der Ecke der Hauptstraße und Stumpedal wird ein Turm in Verbindung mit zwei niedrigeren Blöcken platziert. Zwischen diesen Türmen und Blöcken besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Erweiterung. Das Gebäude am Herlev Ringvej bietet zudem die Möglichkeit des Ausbaus mit bis zu zwei Etagen (~1500 m2) mit Studentenwohnungen.

Neue Wohnungen an der Herlev Hovedgade

Die Lage des Grundstücks eignet sich optimal für den Wohnungsbau und bietet ungeachtet der Lage der jeweiligen Wohnung eine gute Aussicht. Überall hat man eine gute Aussicht auf die Herlev Hovedgade und die Umgebung. Das Zentrum von Herlev befindet sich in rasanter Entwicklung, ein neues Einkaufszentrum wird an der Herlev Hovedgade gebaut und es werden mehrere neue Wohnungsbauten an verschiedenen Stellen errichtet.

Vision

Es ist ein wichtiges Parameter, dass sich die Nähe zur Hauptstraße im Gesamteindruck des Bauvorhabens widerspiegeln muss. Das Wohnviertel wird in Blöcke mit jeweils eigener besonderer Identität unterteilt – ein Bild, das man in vielen internationalen Großstädten antrifft. Die Wohnblöcke variieren in der Höhe von vier bis acht Etagen und haben leicht versetzte Türme, sodass die Fassade mit vielen Vorsprüngen und kleinen Plätzen dynamisch erscheint. So entsteht ein lebendiger Wohnungsbestand um einen gemeinsamen Hofgarten mit maximalem Lichteinfall. Es wird Wert darauf gelegt, einen Wohnungsbestand mit einem hohen Qualitätsniveau innerhalb des budgetierten Rahmens zu schaffen.

Herlev Hovedgade
Gåseholmvej
Herlev Ringvej
Stadtbahn DTU-Ishøj Haltestelle

Grüner Hofgarten

Im Hofgarten ist Platz zur Erholung für jeden einzelnen – sowohl in Gemeinschaft mit den anderen Bewohnern/Gästen als auch allein, wenn man eine Pause in grüner Umgebung benötigt. So wird ein Gegengewicht zum pulsierenden Straßenleben auf der anderen Seite der Mauern geschaffen.

Aufgrund einer abfallenden Grundfläche wird der Hofbereich ~80 cm über die Straßenebene an der Herlev Hovedgade und eine Etage über den Gåseholmvej angehoben. Auf diese Weise entsteht eine Privatsphäre zum umliegenden Straßennetz. Vor den Erdgeschosswohnungen im Hofgarten werden private Terrassen, umgeben von kleinen schützenden Hecken, angelegt. Zentral im Hofgarten wird eine Spielfläche für die Kleinsten auf einem abwechslungsreichen und kinderfreundlichen Bodenbelag angelegt. Für die Größeren wird ein gemeinsamer Pavillon (~1 % der Gesamthoffläche) mit einem Aufenthaltsraum, einem größeren Gemeinschaftsraum und einer Küche gebaut. Die Idee ist, dass der Pavillon den Rahmen für gemeinsame Veranstaltungen bildet und allgemein ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für Gemeinschaft in der Wohnanlage ist.

Der Zugang zum Hofgarten erfolgt über eine Toröffnung an der Herlev Hovedgade. Außerdem wird es an jedem Treppenabsatz einen ebenerdigen Zugang zum Hofgarten geben.

Plus icon

Grüne Dächer und Terrassen

Grüne Dächer sollen nicht allein eine gute Regenwasserhandhabung sicherstellen, sondern auch die Gebäude isolieren und Geräusche aus der Straßenumgebung dämpfen. Grüne Terrassen und Dachterrassen sollen für attraktive Freibereiche mit Aussicht auf sowohl Hofgarten als auch Stadt sorgen. Terrassen und Dachterrassen sollen außerdem einen vielfältigen Fassadenausdruck schaffen und den Bewohnern gute Möglichkeiten für attraktive grüne Freiluftoasen bieten.